Leonhard Waltersdorfer

Leonhard Waltersdorfer wurde am 20.12.1993 in Graz geboren und lebt derzeit in Wien. Seit 2018 ist er Schlagwerker im Bühnenorchester der Wiener Staatsoper.

Seinen ersten Schlagwerkunterricht erhielt er im Alter von 5 Jahren, zurzeit studiert er Schlagwerk an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (Konzertfach) bei Anton Mittermayr und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (IGP) bei Thomas Lechner.

Orchestererfahrung konnte er regelmäßig bei den Wiener Philharmonikern, der Volksoper Wien, dem Radio-Symphonieorchester Wien, dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und musicAeterna unter Dirigenten wie Zubin Mehta, Gustavo Dudamel, Teodor Currentzis, Peter Eötvös, Daniel Harding, Andres Orozco Estrada u.v.m. sammeln. Von 2017 bis 2018 war er neben seiner selbstständigen Tätigkeit auf Zeitvertragsbasis an der Oper Graz engagiert, seit 2018 ist er Schlagwerker im Bühnenorchester der Wiener Staatsoper


Leonhard gewann zahlreiche 1. Preise bei nationalen und internationalen Schlagwerkwettbewerben wie der "Italy Percussion Competition" und der "International Percussion Competition" in Italien oder dem "Prima la Musica"-Wettbewerb in Österreich.